Aktuelles

Hier finden Sie aktuelle Meldungen unserer Partei:


28.11.2016

Bereits seit einigen Jahren versorgen wir Sie auf Facebook mit den neuesten Informationen rund um die Deutsche Zentrumspartei und betreiben zudem seit kurzem eine aktualisierte Internetplattform, auf der Sie neben allerhand Informationen zu unserer Partei, auch Interviews und andere interessante Clips sehen können. Jetzt haben wir unser Repertoire noch einmal erweitert: Seit heute sind wir nämlich auch auf Twitter vertreten!

Sie finden uns hier: https://twitter.com/DZP1870


21. November 2016

Mobile Nutzung von Internetseiten ist längst kein Trend mehr, sondern Standard. Das ZENTRUM beweist auch hier Zukunftssinn.
Damit wir Ihnen auch online alle Informationen bieten können, haben wir unseren Internetauftritt auf den aktuellsten Stand gebracht.
Unsere neue Homepage im Responsive Webdesign sorgt durch ein modernes Seitenlayout und nutzerfreundliche Darstellung für ein optimales Surferlebnis, ob auf Desktop, Smartphone oder Tablet. Wir Freuen uns, wenn es Ihnen gefällt!


26. September 2016

Hans-Joachim Woitzik Landtagskandidat für Nordrhein-Westfalen

Beim Kreisparteitag der Zentrumspartei im Gasthof Robens in Nievenheim konnte der Zentrums-Fraktionsvorsitzende im Dormagener Stadtrat, Hans-Joachim Woitzik, einen Erfolg erzielen: Er wurde einstimmig zum Kandidaten für die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen am 14. Mai 2017 im Wahlkreis 45 (Dormagen, Grevenbroich und Rommerskirchen) gewählt. Der 59 Jahre alte Woitzik, der am Gymnasium in Knechtsteden sein Abitur ablegte und an der Sporthochschule in Köln sein Studium als Diplom-Sportlehrer absolvierte, möchte seine langjährigen Erfahrungen in der Kommunalpolitik in die Landespolitik einbringen.

 


1. September 2016

Zentrum: Hebben ist Landtagskandidat

Die Deutsche Zentrumspartei ist zuversichtlich, bei der NRW-Landtagswahl im Mai 2017 landesweit über 5 Prozent der Stimmen zu gelangen. Dies werde durch die aktuelle politische Situation begünstigt. Die CDU, so das Zentrum, habe viele christlich-soziale Wähler im Regen stehen lassen und bereite sich intern schon auf eine Kompatibilität mit den Grünen vor; doch vor dem Schritt, die AfD zu wählen, schreckten viele enttäuschte Konservative dennoch zurück. »Ergebnis ist, dass sich das Zentrum im freigewordenen Spektrum dazwischen etablieren wird«, so der Landesverband in einer Pressemitteilung.

Mit dem 49jährigen Thomas Hebben – vielen Kaarstern noch bekannt als Schützenkönig und Minister – hat nun der Stadtverband Kaarst seinen Kandidatenvorschlag für den Wahlkreis 46 (Meerbusch, Kaarst, Korschenbroich, Jüchen) durchgesetzt. Der Landesparteitag des Zentrums, der am Freitag in Dormagen tagte, folgte dem Vorschlag mit einem einstimmigen Ergebnis. Damit wird Hebben unter anderem gegen den CDU-Bewerber, Ex-Verkehrsminister Lutz Lienenkämper, antreten. Alle Parteien wissen, dass es politisch keine Erbhöfe mehr gibt und dass auch Direktmandate, die bislang der einen oder anderen Partei vermeintlich sicher waren, für Mitbewerber in greifbare Nähe gerückt sind.