Gästebuch

Hinterlassen Sie uns doch einen netten Gruß:


Kommentare: 21
  • #21

    Rene (Freitag, 18 August 2017 09:12)

    Heftig, noch nie von der ältesten Partei Deutschlands gehört.

  • #20

    Lothar Lemke (Donnerstag, 10 August 2017 15:12)

    Es ist sehr wichtig, dass in unserer glaubensarmen Zeit
    die "Christlichen Werte" in der Politik hochgehalten werden!

  • #19

    Ricardo S. (Freitag, 30 Juni 2017 20:35)

    Grüß Gott,

    ich hoffe es werden durch Plakat, Radio- und Fernsehwerbung bei der Bundestagswahl mehr Leute auf Euch/ Ihnen aufmerksam. Gerne hätte ich Euch im jetzigen Landtag in NRW gesehen. Als konservativer Katholik hat es mich ja sehr schockiert, dass von der CDU so eine große Anzahl heute für das Gesetz, was hier in Österreich mehrheitlich abgelehnt wird, abgestimmt haben.
    Herzliche Grüße, alles Gute
    und Gottes Segen!

  • #18

    Lothar Lemke (Dienstag, 20 Juni 2017 18:04)

    Der Schutz des ungeborenen Lebens braucht den Einsatz
    aller gläubigen Christen!

  • #17

    Tim S. (Sonntag, 14 Mai 2017 19:15)

    Durch den Wahl-o-mat hab ich das Zentrum überhaupt erst kennengelernt. Normalerweise müsste das Zentrum nach dem mitte-ruck der CDU zu einer Volkspartei werden. 2 Stimmen aus Bielefeld sind euch sicher!

  • #16

    Mönch, Heiko F. (Mittwoch, 10 Mai 2017 17:32)

    Hallo Zentrum,
    gut,dass wir am 14.Mai eine Wahl zwischen CDU (zu weit links) und der AfD (zu weit rechts) haben.Ich bin bislang nie wählen gegangen,aber dieses mal werde ich Euch wählen.Bitte enttäuscht mich nicht!

  • #15

    francomacorisano (Sonntag, 30 April 2017 04:58)

    Ich finde Euch gut, nicht nur weil Teile meiner Vorfahren im Zentrum politisch aktiv waren. Aber in Deutschland läuft uns leider die Zeit davon. Unter Merkel wurde Deutschland zum Tollhaus und mit Schulz könnte es sogar noch schlimmer kommen. Im Moment kann nur die AfD etwas bewegen, auch wenn dort vieles noch nicht so ist wie es sein sollte. Gemeinsam würden wir mehr erreichen und die AfD mit sozialkonservativem Gedankengut der Christlichen Soziallehre impfen! Die Zersplitterung der Konservativen in Deutschland ist unsere Schwäche und die Deutschland-Abschaffer profitieren leider davon!!!

  • #14

    RobinLe (Freitag, 10 März 2017 18:46)

    Ich finde es seltsam, dass die Partei, in der der erste Bundeskanzler der BRD Mitglied war, inzwischen so unbekannt ist. Werde in meiner Schulpräsentation über Conrad Adenauer definitiv erwähnen, dass es euch noch gibt, vielleicht interessieren sich ja ein paar Mitschüler für euch! :)

  • #13

    Lothar Lemke (Dienstag, 28 Februar 2017 21:38)

    Wir brauchen in unserer Zeit Christen, die sich aktiv für die Verfolgten Brüder und Schwestern einsetzen, die um des Glaubens willen leiden müssen !!!

  • #12

    Julia Brod (Freitag, 24 Februar 2017 11:11)

    Hoffentlich klappt es in NRW! *DÄUMCHEN DRÜCKEN!*

  • #11

    Günter Eder (Sonntag, 19 Februar 2017 11:52)

    Hallo ZENTRUM,
    ich hoffe,dass Ihr wieder größer werdet.Die Union steht inzwischen links der Mitte und die AfD mit einem Fuß rechtsaußen.Wer kümmert sich um den Bereich dazwischen?Hier sehe ich weit und breit nur das Zentrum,aber die Medien schweigen Euch tot.Warum wohl?Weil viele von diesen Medienmächtigen Rot-Grün bevorzugen und zur Not auch die Linke dabei tolerieren würden.CDU mit FDP und Zentrum könnte Rot-Rot-Grün gefährlich werden.Darum die Ausgrenzung.Aber die sollen nicht meinen,der Bürger würde dieses Spiel nicht durchschauen.Ich drücke die Daumen,dass noch mehr Leute diese erkennen!

  • #10

    Wumbach,Gerd (Mittwoch, 18 Januar 2017 23:30)

    Warum die CDU so dumm ist,dem Zentrum keine Zusammenarbeit anzubieten. ( liegt wohl an Tauber der Pfeife. ). Weiß man nicht. Aber was man weiß ist,das die AfD der CDU in den arsch treten wird,wenn sie so doof hochnäsig bleibt

  • #9

    Ralf Schwarz (Mittwoch, 04 Januar 2017 13:17)

    Danke für Ihre Solidaritätserklärung mit den Kolleginnen und Kollegen der Polizei aus Köln. Derartige Stellungnahmen wünschte man sich viel öfter in der Politik.

  • #8

    K. Ringleb (Donnerstag, 29 Dezember 2016 17:25)

    Ein erfolgreiches Jahr 2017 wünsche ich Ihnen. Hoffentlich gelingt es dem ZENTRUM, in NRW wieder in den Landtag einzuziehen, damit eine christlich-soziale Kraft wieder in Düsseldorf präsent ist!

  • #7

    Matthias Vöcking (Donnerstag, 22 Dezember 2016 10:18)

    Ich wünsche den Angehörigen und Unterstützern der Deutschen Zentrumspartei und einer wirklich christlichen Politik, der weder liberale noch konservative oder soziale Optionen von vornherein fremd sind, ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest und ein gelingendes neues Jahr 2017.

  • #6

    Anonym (Sonntag, 27 November 2016 06:58)

    Ich bin beeindruckt, dass so eine alte Partei, so einen modernen Webauftritt hat. Hut ab!

  • #5

    Dr. Bartels (Mittwoch, 23 November 2016 16:10)

    Bravo! Weiter so!

  • #4

    Erwin Dingotto (Dienstag, 22 November 2016 16:41)

    Guten Tag, ich finde es toll, dass es noch eine richtige christliche und werteorientierte Volkspartei gibt. Meine bisherige partei verdinet das "C" nicht mehr in ihrem Namen. Freundlichst Ihr Erwin Dingotto

  • #3

    Norbert Back (Montag, 21 November 2016 20:34)

    Hallo,

    sehr gut gestaltet, meinen Glückwunsch. Viel Erfolg...

  • #2

    Michael Kirbach (Montag, 21 November 2016 19:13)

    Gelungene Präsentation - viel Erfolg mit neuen homepage!

  • #1

    Walter Kurz (Montag, 21 November 2016 17:05)

    Herzlichen Glückwunsch zur Neugestaltung Ihrer Homepage. Wie ich finde ist diese sehr gut gelungen und informativ gestaltet!



Gästebuchregeln:

Die Internetredaktion behält sich insbesondere vor, Beiträge ohne vorherige Information des Verfassers zu löschen, deren Inhalt

 

  • ehrverletzend
  • beleidigend
  • Persönlichkeitsrechte verletzend
  • jugendgefährdend
  • politisch oder religiös extrem und/oder agitatorisch
  • rassistisch oder sexistisch
  • fremdenfeindlich
  • diskriminierend
  • zu Gewalt aufrufend
  • pornografisch
  • strafbar ist.

Das Einstellen solcher Beiträge in ein Forum, ein Gästebuch und Verfassen solcher Kommentare ist nicht gestattet. Gleiches gilt für Inhalte gewerblichen und/oder werbenden Charakters. Eine Nutzung zu kommerziellen Zwecken ist nicht erlaubt. Links zu externen Webseiten sind nicht erlaubt. Die Angabe einer URL in einem Kommentar kann daher die Sperrung des jeweiligen Kommentars zur Folge haben. Ebenfalls unerwünscht sind ständige Wiederholungen des gleichen Inhalts, Unfug sowie unsinnige Texte. Bitte berücksichtigen Sie, dass sich Ihre Beiträge stets auf das Thema der Diskussion beziehen sollen.